Termine

Wintersemester 2015/16

13.10. Malte Stöcken Die Universität Leipzig im Nationalsozialismus – „Arisierung“, Rüstungsforschung und Kinder-Euthanasie im akademischen Kontext
21.10. Felix Bartels Revolte intern. Erledigendes zur Partei Die Linke & zum Neueren Konservatismus.
29.01. Klaus Bittermann
Mikko Linnemann
Die Wiedergutwerdung der Deutschen. Lesung und Filmvorführung

Sommersemester 2015

14.04. Harry Waibel Antisemitismus und Neonazismus in der DDR
21.04. Felix Bartels Die Romantik des Weltfriedens. Antizionismus und Antisemitismus
28.04. Jörg Rensmann Die Vereinten Nationen gegen Israel
08.05. Wolfie Christl Durchleuchtet, analysiert und einsortiert. Big Data, Privacy und kommerzielle digitale Überwachung.
12.05. Alex Feuerherdt There’s no Business like NGO Business. Eine kritische Analyse der Antriebe und Aktivitäten von Nichtregierungsorganisationen in den palästinensischen Gebieten
18.05. Stephan Grigat Verhandeln bis zur Bombe? Das iranische Regime unter Rohani und die westliche Iran-Politik
21.05. Ulrike Marz Die anitsemitische Ideologie der Islamischen Republik Iran
28.05. Jonathan Weckerle Die Hisbollah. Geschichte und Gegenwart der „Partei Gottes“
11.06. Matthias Küntzel Von der Muslimbruderschaft zu ISIS. Über die Geschichte des Islamismus und seine Folgen
23.06. Thomas von der Osten-Sacken Der iranische Vormarsch
01.07. Michael Spaney Die Erosion der Iransanktionen. Deutsche Wirtschaftshilfe für die iranische Bombe

Wintersemester 2014/15

18.10. Moritz Liewerscheidt „Jahrhundertwende“
14.11. Thomas von der Osten-Sacken Entgrenzte Katastrophe. Syrien, Irak und der „Islamische Staat“.
17.03. Uli Krug
Jan-Georg Gerber
„Mitmachen ist Ehrensache“ – Deutschland, Pegida und der Bankrott des Antifaschismus

Sommersemester 2014

15.05. Magnus Klaue Die totale Therapie. „Gewaltfreie Kommunikation“ und ideologiefreie Gesellschaft.
28.05. Stephan Grigat Alles neu mit Rohani? Das iranische Regime und die Bedrohung Israels.
03.06. Ingo Elbe Carl Schmitts faschistischer Begriff des Politischen und seine Nachwirkung in der Gegenwart
11.07. Knut Germar Selbstbetrug als „Lebenskompetenz“. Über die neuesten Anschläge auf das Glück.
14.07. Clemens Nachtmann Von der verwalteten zur mobilisierten Welt. Über das Outsourcing des Staates.
24.07. Justus Wertmüller Recep Tayyip Erdoğan. Der Führer, der keinen anderen Herrn kennt als das Volk.

Wintersemester 2013/14

14.11. Florian Markl Der Krieg in Syrien
27.01. Stephan Grigat Magyarische Mobilisierung. Autoritäre und völkische Krisenbewältigung in Ungarn

Sommersemester 2013

23.05. Freerk Huisken Wissenschaft im Dienste von Staats- und Geldmacht und Hochschulreform als Waffe in der Standortkonkurrenz
04.07. Joachim Bruhn „Gescheites Rindvieh“ – Über die Volkswirtschaftslehre als die Kunst, das Unbegreifliche des Kapitals zur gefälligen Ideologie zu rationalisieren
11.07. Gerhard Stapelfeldt Der Aufbruch des Konformistischen Geistes – Thesen zur Kritik der neoliberalen Universität
12.07. Magnus Klaue Die überflüssigen Ideologen
18.07. Studierendenvertretungen
aus Leipzig und Chemnitz
Tückische Freiheit – Podiumsdiskussion zum Hochschulfreiheitsgesetz

Advertisements