Tückische Freiheit – Podiumsdiskussion zum Hochschulfreiheitsgesetz

Podiumsdiskussion mit sächsischen Studierendenvertretungen
18. Juli | 19 Uhr | Universität Leipzig (GWZ) | Raum 2.010

Im vergangenen Jahr verabschiedete die sächsische Regierung eine neue aktualisierte Gesetzgebung für Hochschulen. Mit dem sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz (HFG) kommen zum Teil weitreichende Veränderungen auf die Universitäten und die Studierenden zu. Auflösung der verfassten Studiengemeinschaft, Möglichkeiten zur Einführung von Studiengebühren und weitere geplante Einsparungen sollen neue positive Freiheiten für Studierende und Universitäten darstellen.

Dennoch regte sich bisher wenig öffentliche Kritik, im Gegensatz zu den Protesten gegen Kürzungspläne. Um Klarheit über weitere Folgen zu schaffen und aktuelle Entwicklungen des Gesetzes zu diskutieren, werden Vertreter verschiedener Studierendenvertretungen aus Sachsen über das weitreichende Thema HFG diskutieren.

Advertisements